RES – Kommunikation eines gelungenen Firmenzusammenschlusses

energie
testimonial-pr

Sich gemeinsam für die Bieterverfahren der Zukunft zu rüsten, das ist das Ziel vieler Allianzen. Denn wer früher eine Partnerschaft eingeht, hat bessere Chancen. Ein Beispiel für ein solches Partnerschaftsmodell ist die Kooperation der WKS (Windkraft Schonach GmbH) mit dem unabhängigen Projektentwickler RES (Renewable Energy Systems). RES erwarb im Laufe des letzten Jahres 85 Prozent der WKS und erschließt so unter anderem die nötigen finanziellen Mittel, um in dem kommenden Ausschreibungssystem zu bestehen. Gerhard Kienzler, Geschäftsführer der WKS aus dem Schwarzwald, ist ein gefragter Experte für Windenergie in Deutschland und in Frankreich. In einem Interview, das wir erfolgreich in zahlreichen Energie-Fachmedien platziert haben, zeigt er seine Beweggründe für die Kooperation mit RES auf.